Ihr Zentrum Synergie hat einen neuen Newsletter für Sie!
Jetzt hier anmelden!

Kunstausstellung im Zentrum Synergie

Menschen, die uns im Zentrum Synergie besuchen, sind immer wieder begeistert von der Atmosphäre dort, von der Stimmung in den Räumen. Diese Atmosphäre trägt sehr dazu bei in unserem großen Empfangsflur, ein kulturelles Angebot zu geben: somit stellen wir in wechselnden Ausstellungen die Werke lokaler Künstler/innen aus. Zur Zeit ist eine Ausstellung der Göttinger Künstlerin: Brigitte Kosmalla zu sehen. 

"Malen wollte ich seit meiner Schulzeit. Es kamen Beruf und Familie. An dem Traum Malerei habe ich stets festgehalten. Dann, um 1990, sagte eine Bekannte, in Obernjesa beginnt eine Malschule. Das war der Beginn meiner "Karriere". Ich begann, sehen und zeichnen zu lernen. Von eigenen Fotos malte ich ab. Irgendwann merkte ich, es fehlt etwas. Perspektive, Farbenlehre usw. Es fehlten mir Grundlagen. Ende der 90er Jahre hörte in Obernjesa auf. Zwei Jahre Volkshochschule lagen bis zum Beginn bei Frau Hildegard Furtwängler erst noch vor mir. 2002 der Neubeginn in Bösinghausen bei Frau Furtwängler. Die Umsetzung für ein Bild sind weiterhin eigene Fotos. Daraus entwickele ich Skizzen, die bleiben, werden geändert oder auch entworfen. Der Aufbau eines Bildes heißt für mich heute: Obkjekt - Format - Komposition - Farbe.
Formen und Farben klingen und schwingen und senden Frequenzen aus. Zu vereinfachten und grafischen Formen habe ich mich entwickelt. Formen und Farben müssen verinnerlicht werden. Farben, die ich wahrnehme, beinhalten immer alle drei Grundfarben, gelb-rot-blau. In Öl, Pastell und Farbstiften arbeit ich Schicht für Schicht, bis die Farbgebung erreicht ist, die ich mir vorstelle. Im Aquarell ist es anders. In groben Zügen ist jedes Bild in meinem Kopf farbig. Je mehr ich mich mit der Umsetzung beschäftige, desto besser das Resultat. 
Malwochen an der Ostsee, auf dem Gut Bodenhausen, Niedergandern, im Reinhardswald, im Harz und Wochenenden bei Frau Furtwängler waren sehr lehrreich.
Aus diesem Fundus schöpfe ich seit Juni 2016, leider ohne Hilla, denn sie starb. Es ist ein unendlicher Reichtum, wenn ein Mensch seine Kreativität entdeckt und ausbaut. Aber Kreativität ist Segen und Fluch zugleich. Wenn ich Skizzen und Fotos mache, merke ich mir die Atmosphäre des Moments, schreibe sie auf. Sonne, Wind, Tages-Jahreszeit, Wolken usw.. Mit Öl auf Leinwand, Pastellkreide und Farbstiften auf Aquarell arbeite ich. In Ausstellungen in Ebergötzen, Bösinghausen, Rosdorf, Groß Scheen und 9x in Göttingen waren meine Bilder zu sehen und auch in Eschwege."

Brigitte Kosmalla 

 

 

Schlagwörter: Kunstausstellung